YAMPAL Saxophon Solo
Einer der Besonderheiten des Saxophonisten YAMPAL ist, dass er sowohl auf Bühnen großer Events (Kieler Woche, Tennisopen Hamburg Rothenbaum, Wiener Opernball ....) als auch in lauschigen Bars erstklassiger Hotels (Grand Hotel Wien, Dorint Sofitel, etc.) zu finden ist - sein weitgefächertes Programm Reggae, Salsa, Ska für die Bühne und Jazz, Calypso, Latinballaden für die entspannte Bar-Athmosphäre macht es möglich.
 
YAMPAL – alias Thomas Nennstiel –  wurde in Essen geboren. Nach Musikstudien in Wien (Hochschule für Musik ) und Essen (Folkwanghochschule), die er mit dem Staatsexamen abschloß, absolvierte er noch ein Privatstudium bei Jerry Bergonzi in Boston-USA und Werner Pöhlert in Bensheim-D´land . Danach startete er seine Musikkarriere, die ihn durch Europa führte.
 
 
Zu seiner Musik:
Einen großen Raum in seinem musikalischen Programm nimmt die lateinamerikanische Musik ein: Mambo swing, El negro bembon, Moliendo Cafe, Son de la loma, sowie Stücke aus dem Film "Buena vista social club" .... Dann gibt es noch den fröhlichen Calypso wie Jamaica farewell, Don't touch me tomato, Limbo song, Hot, hot, hot.... Reggae von Bob Marley - Is this love, No woman no cry etc. - Ska von Desmond Dekker – Israelites oder Eddy Grants – Gimme hope Joana und für die ruhigen Stunden Cocktail Jazz wie Night & Day, Misty, Moonlight in Vermont. Als besondere Attraktion bei seinen Konzerten gelten seine Arrangements chinesischer Volksmusik – chinese Reggae und chinese Ska.
 
Erleben Sie hier eine kleine Kostprobe dieser besonderen Musik von YAMPAL: